TRE-Traumaheilung

TRE ® wurde von David Berceli entwickelt und erkennt den Körper als unseren größten Verbündeten im Traumaheilungsprozess. Er hat in 9 Ländern gelebt und Krieg und politische Gewalt kennengelernt. Mit seinen Programmen hat David Berceli in über 20 Ländern gearbeitet. 
Weitere Informationen zu ihm und dem norddeutschen Institut für Bioenergetische Analyse finden Sie unter: www.niba-ev.de


TRE®  (Tension Release Exercises oder Trauma Release Exercises) ermöglicht der praktizierenden Person Stressregulierung, unabhängig von anderen Hilfen oder Menschen, und kann Verklebungen, Ablagerungen und traumatische Strukturen im Körper lösen.

Der Körper bringt sich über das Zittern in Balance. Erfahrungen (Inhalte sind dabei nicht wesentlich) werden im eigenen Tempo und durch Körperintelligenz und Körperwissen integriert.

Der Mensch ist genetisch ausgestattet, traumatische Erfahrungen auszuhalten, zu überleben und sich gerade aufgrund dieser Erfahrung weiter zu entwickeln. Der Mensch hat sich nicht, trotz dieser Erfahrungen weiter entwickelt, sondern aufgrund dieser Erfahrungen.
Beim Praktizieren von TRE geht es um das Loslassen. Loslassen dient dazu, einen Prozess abzuschließen und etwas Neues als Teil unserer Entwicklung zu beginnen und zuzulassen. 



TRE ist hilfreich bei:

  • Stress: Jede Erfahrung, die Veränderungen in normalen Bewältigungsmechanismen verlangt.
  • Trauma: Jede Erfahrung, die normale Bewältigungsmechanismen überwältigt oder durchschlägt.
  • Sekundärtraumatisierung: Eine unbewusste Veränderung im Denken und Bewusstsein, durch das Ausgesetztsein traumatischer Erfahrungen anderer Menschen.
  • Compassion Fatigue:Erschöpfung durch Mitleiden. Erfahrungen bei der eigene Emotionen unterdrückt oder nicht anerkannt werden.
  • Posttraumatischen Belastungsstörung: Unkontrollierbare Angst infolge der traumatischen Erfahrung. Hier findet eine Chronifizierung des Traumas statt. Symptome der Posttraumatischen Belastungsstörung sind: Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit im Alltag, beunruhigende Erinnerungen, übertriebene Schreckreaktionen, Albträume, Flashbacks, symbolisches Vermeiden, Reizbarkeit, Schlafstörungen, Gedächtnisverlust, Konzentrationsschwierigkeiten und Distanziertheit.



Literatur:
David Berceli, (2016) Körperübungen für die Seele und zur Stressreduktion im Alltag. Papenburg: Hrsg.: Norddeutsches Institut für Bioenergetische Analyse e.V.,
Heller Laurence & Lapierre Aline, (2013). Entwicklungstraumen heilen. Alte Überlebensstrategien lösen. Selbstregulierung und Beziehungsfähigkeit stärken. München: Kösel 

Jimdo

You can do it, too! Sign up for free now at https://jimdo.com/